Diözese Eisenstadt
Aktuell
Bischof
Über uns
Pfarren
Kirchenbeitrag
Frauen, Männer, Familie
Junge Kirche
Bildung
Für die Seele
Info, Hilfe
Diözese Eisenstadt - Aktuell

Donnerstag, 16. Februar 2017

Pilgerreise nach Fatima mit Bischof Zsifkovics

Foto: Pixabay.com
Pilgerreise anlässlich des 100-Jahr-Jubiläums der Marienerscheinungen in Fatima vom 16. bis 20. August 2017 mit Diözesanbischof Ägidius J. Zsifkovics – Anmeldung bis 31. März 2017

Eisenstadt – Am 13. Mai 1917 wurden drei Hirtenkinder mit der ersten von drei Marienerscheinungen in Fatima beschenkt. Anlässlich des 100-Jahr-Jubiläums der Erscheinungen der Gottesmutter Maria in Fatima, heute der bedeutendste Wallfahrtsort Portugals und einer der bekanntesten der gesamten Christenheit, führt die diesjährige Pilgerreise der Diözese Eisenstadt mit Diözesanbischof Ägidius J. Zsifkovics an der Spitze nach Portugal: Die diözesane Pilgerreise zwischen 16. und 20. August 2017 führt nach Fatima mit täglicher Teilnahme an der Lichterprozession, nach Aljustrel, den Geburtsort der Seherkinder, und beinhaltet unter anderem eine Eucharistiefeier an der Erscheinungskapelle von Fatima.

Pilgern für den Frieden
"Maria zeigte sich in Fatima 1917 den Hirtenkindern als Königin vom heiligen Rosenkranz. Auf unserer Pilgerreise wollen wir besonders um den Frieden in der Welt beten", so Bischof Zsifkovics, der sich mit den Pilgerinnen und Pilgern nach Fatima aufmachen wird. Anmeldeschluss für die Pilgerreise, die zwischen Mittwoch, 16. August 2017, und Sonntag, 20. August 2017, eine Vielzahl von Programmpunkten enthält, ist der 31. März 2017.

Besuch der Erscheinungskapelle
Die Pilgerreise startet am 16. August mit einem Nachmittagsflug von Wien-Schwechat nach Lissabon, von wo es nach der Begrüßung durch die deutschsprachige Reiseleitung nach Fatima geht. Am Abend steht ein Besuch der Erscheinungskapelle als dem Herzstück des Wallfahrtsortes mit der Statue "Unserer Lieben Frau", die Teilnahme am Rosenkranzgebet und an der anschließenden Lichterprozession auf dem Programm.

Im Geburtsort der Seherkinder
Am Donnerstag wird nach dem Frühstück die Messe an der Erscheinungskapelle gefeiert, ehe der Besuch der neuen und alten Basilika mit den Grabmälern der verstorbenen Seherkinder geplant ist. Nach dem Mittagessen und der Kreuzwegandacht wird die Pilgergruppe wieder von Aljustrel, dem Geburtsort der Seherkinder, nach Fatima zurückfahren. Bis zum abendlichen Rosenkranzgebet und der Lichterprozession steht den Pilgerinnen und Pilgern freie Zeit zur individuellen Gestaltung zur Verfügung.

Weltkulturerbe in Batalha und Alcobaca

Am Freitag feiern die Teilnehmenden die Messe an der Auferstehungskapelle und fahren anschließend zum berühmten ehemaligen Dominikanerkloster von Batalha und besuchen die von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärte Klosterkirche. Nach dem Mittagessen geht es wieder zurück nach Fatima, wo in der Erscheinungskapelle der Rosenkranz gebetet wird. Am Samstag steht eine Fahrt nach Alcobaca mit einer Messe in der königlichen Abtei von Alcobaca, seit 1989 ebenfalls UNESCO-Weltkulturerbe, am Programm: diese größte und berühmteste Klosterkirche – ein Zisterzienserkloster – des Landes werden die Pilgerinnen und Pilger umfassend besichtigen können.
Anschließend geht es weiter nach Lissabon, wo eine Stadtrundfahrt angeboten wird.
Höhepunkt am Sonntag, dem letzten Tag der Pilgerreise, ist eine Messfeier im Hieronymus-Kloster mit anschließender Besichtigung des majestätisch-imposanten Komplexes. Von Lissabon aus wird die Pilgergruppe den Rückflug nach Wien antreten.

Umfassendes Reisepaket
Die Kosten pro Person belaufen sich für diese Pilgerreise nach Fatima auf 1.150 Euro, ein optionaler Einbettzimmerzuschlag beträgt 140 Euro, eine Europäische Reiseversicherung 60 Euro. Im Reisepaket inkludiert sind der Hin- und Rückflug mit Flughafentaxen und Sicherheitsgebühren, die Busfahrten in Komfortbussen ab bzw. bis Flughafen Lissabon, drei mal Halbpension in Fatima, ein mal Halbpension in Lissabon, drei Mittagessen, eine örtliche deutschsprachige Reiseleitung, alle programmgemäßen Eintrittsgebühren und ein Insolvenzschutz.

Anmeldungen bis 31. März 2017 schriftlich direkt an:
Blaguss Touristik GmbH
Wiener Straße 26
7350 Oberpullendorf
T 02612/42595-14
Mail: hkirnbauer@blaguss.at

Kalender - (zur Terminseite …)

Archiv

Diözese Eisenstadt
7000 Eisenstadt, St. Rochus-Straße 21 | T 0 26 82/7 77 | Impressum

E-Mail
Facebook
Bookmark and Share