Diözese Eisenstadt
Aktuell
Bischof
Über uns
Pfarren
Kirchenbeitrag
Frauen, Männer, Familie
Junge Kirche
Bildung
Für die Seele
Info, Hilfe
Diözese Eisenstadt - Aktuell

Freitag, 24. Juli 2015

Bischof Zsifkovics zum Ehrenmitglied der Burgenländischen Gemeinschaft ernannt

Bischof Zsifkovics zum Ehrenmitglied der Burgenländischen Gemeinschaft ernannt
Bischof Zsifkovics mit Walter Dujmovits und Edi Nicka
Bei ihrem diesjährigen Besuch in Eisenstadt warteten die US-Burgenländer aus New York mit einer besonderen Überraschung für ihren Heimatbischof auf.

Hohe Auszeichnung für burgenländisches Kirchenoberhaupt
Eisenstadt – Diözesanbischof Ägidius Zsifkovics staunte nicht schlecht, als er am Ende des Gottesdienstes, den er im Bischofshof mit Mitgliedern des Burgenland-Clubs New York feierte, zum Ehrenmitglied der weltweiten Burgenländischen Gemeinschaft ernannt wurde. Überreicht wurde die hohe Auszeichnung vom Präsidenten der Burgenländischen Gemeinschaft, Hofrat Dr. Walter Dujmovits.
Die Auszeichnung erfolgte in Anerkennung der Verdienste von Bischof Zsifkovics um die Anliegen der Gemeinschaft und seiner besonderen Verbundenheit mit den Burgenländern in aller Welt. Im Oktober 2013 hatte Bischof Zsifkovics anlässlich des 90-jährigen Jubiläums des "1. Burgenländischer Krankenunterstützungsverein New York" mehrere Communities in Amerika besucht.

Zsifkovics: Thema „Migranten“ für Burgenländer Ehrensache und Herzensangelegenheit
Der Eisenstädter Bischof nahm die Auszeichnung sichtlich gerührt entgegen. In einer kurzen Stellungnahme erinnerte er daran, dass Burgenländer einst aus Not ihre Heimat verließen. In der Fremde konnten sie eine neue Existenz aufbauen – was ohne menschenwürdige Aufnahme in den Einwanderungsländern nicht möglich gewesen wäre. „Wenn heute Menschen in Not zu uns kommen, dann ist es für einen Burgenländer eine Ehrensache, sein Herz nicht zu verschließen“, so Zsifkovics. Die Diözese Eisenstadt nimmt in der aktuellen Flüchtlingstragödie in Syrien und Irak eine Vorreiterrolle ein und schafft 200 Plätze für Flüchtlinge.

Die Burgenländische Gemeinschaft mit Sitz in 10 Staaten ist seit 1956 der internationale Zusammenschluss burgenländischer Emigranten und ihrer Nachkommen. In Amerika gehören ihr lokale Gemeinschaften u.a. in New York, Chicago, Coplay, Northampton und Toronto an.
Das Burgenland ist das zahlenmäßig bedeutendste Auswandererland Österreichs und nimmt auch in der gesamteuropäischen Auswanderung statistisch einen Spitzenplatz ein. Ende der 70er Jahre des letzten Jahrhunderts lebten mindestens 100.000 Burgenländer und deren Nachkommen in Amerika. 


Diözese Eisenstadt
7000 Eisenstadt, St. Rochus-Straße 21 | T 0 26 82/7 77 | Impressum

E-Mail
Facebook
Bookmark and Share