Diözese Eisenstadt
Aktuell
Bischof
Über uns
Pfarren
Kirchenbeitrag
Frauen, Männer, Familie
Junge Kirche
Bildung
Für die Seele
Info, Hilfe
Diözese Eisenstadt - Aktuell

Freitag, 26. Juni 2015

Papst-Dank an die "Perlen der Pfarrhäuser"

Foto: ZVG
Burgenländische Pfarrhaushälterinnen trafen 250 Kolleginnen aus dem deutschsprachigem Raum

Fast 250 Pfarrhaushälterinnen aus Österreich, Deutschland und Südtirol kamen zur großen, zweitägigen Wallfahrt der Berufsgemeinschaft ins Stift Melk und ins Stift Göttweig – auch Vertreterinnen aus der Diözese Eisenstadt waren dabei.

Nuntius Zurbriggen brachte Dank vom Papst
Nuntius Zurbriggen übermittelte dabei die Segenswünsche und den Dank von Papst Franziskus. "Ihr Dienst ist enorm wichtig für Kirche und Priester", sagte der Nuntius. Pfarrhaushälterinnen seien oft die erste Anlaufstelle, wenn jemand zum Pfarrhof kommt und vielfach echte Brücken zwischen Kirche und der Bevölkerung.

Bischof Schwarz: Ihr seid Perlen
Bischof Alois Schwarz, in der Bischofskonferenz zuständig für die Pfarrhaushälterinnen, betonte die Bedeutung der Gemeinschaft: "Ihr seid ein kostbarer Schatz, Ihr seid Perlen!" Aufgabe einer Pfarrhaushälterin sei es, das Gute in der Welt zu verbreiten, "denn damit unterstützen Sie den Priester in seinem Dienst an den Menschen". Es gebe fünf Prioritäten für ein gelingendes Leben. Einerseits bedürfe es genügend Schlaf, das sorge für Kreativität. Schwarz warnte vor einem Ausbrennen in der Seelsorge. Zweitens seien körperliche Bewegung sowie Gesundheit wichtig. Drittens bedürfe es für ein gelingendes Leben des Gebetes, "der Seele muss man immer wieder Sauerstoff geben". Weiters brauche es Zeit für Gemeinschaft und Gespräch. Fünftens sei die Arbeit zentral, wobei manche daraus einen Ersatz für Begegnung oder Gebet machen würden. Diese Prioritäten seien wichtig für die innere Balance sowie für die Seelsorge. Damit würden Perlen zum Glänzen gebracht. Der Bischof sagte auch: "Mögen die Menschen, denen Sie begegnen, spüren, dass Sie beim Reden mit und über die anderen Menschen Freude ausstrahlen. Dann wird der Pfarrhof zu einem Ort, zu dem man gerne kommt."

Mit einer Schifffahrt bis Krems und einer Führung mit anschließender Vesper mit dem Konvent des Stiftes Göttweig ging die Begegnung zu Ende.

Kalender - (zur Terminseite …)

Diözese Eisenstadt
7000 Eisenstadt, St. Rochus-Straße 21 | T 0 26 82/7 77 | Impressum

E-Mail
Facebook
Bookmark and Share