Diözese Eisenstadt
Aktuell
Bischof
Über uns
Pfarren
Kirchenbeitrag
Frauen, Männer, Familie
Junge Kirche
Bildung
Für die Seele
Info, Hilfe
Diözese Eisenstadt - Aktuell

Mittwoch, 17. Juni 2015

Drei Seminaristen der Diözese Eisenstadt zu Diakonen geweiht

Diakonenweihe 2015
Shinto Varghese Michael, Stefan Ludwig Jahns,
 Lijo Thomas Joseph 
© kathbild.at / Franz Josef Rupprecht
Der Burgenländer Stefan Ludwig Jahns und seine beiden indischen Mitbrüder Shinto Varghese Michael und Lijo Thomas Joseph wurden von Diözesanbischof Ägidius J. Zsifkovics im Eisenstädter Martinsdom zu Diakonen geweiht.

Drei Seminaristen der Diözese Eisenstadt vollzogen einen wichtigen Schritt auf ihrem Weg zum Priestertum. Mit Stefan Ludwig Jahns aus Kroatisch Minihof wurde ein Spätberufener zum Diakon geweiht. Der Jurist mit eigener Rechtsanwaltskanzlei entschied sich vor sechs Jahren gegen den Gerichtssaal und für ein Leben als Student und Seminarist. Ins Grübeln, ob er denn diesen Weg überhaupt zu Ende gehen wolle, komme er nicht mehr. „Die Grundsatzentscheidung, ob ich Diakon oder Priester werden will, die klärt sich nicht in den letzten Wochen, sondern über die letzten Jahre.“

Mit Shinto Varghese Michael und Lijo Thomas Joseph wurden zwei Männer aus der indischen Partnerdiözese Kanjirapally zu Diakonen geweiht. Beide kamen vor sechs Jahren nach Österreich, mit dem Ziel, hier zu studieren und einige Jahre nach ihrer Weihe auch als Priester im Burgenland zu wirken. „Später werden wir dann nach Indien zurückkehren“, erzählt der 30-jährige Lijo, um anzufügen: „Wir freuen uns sehr, dass wir im Burgenland arbeiten dürfen. Uns gefällt es hier sehr gut, die Mentalität der Menschen ist toll.“Im Burgenland hatten beide in den vergangenen Jahren schon Bezugspfarren. Bei Shinto Varghese Michael war das die Propstei- und Stadtpfarre Eisenstadt-Oberberg und die Stadtpfarre Eisenstadt-Kleinhöflein. Bei Lijo Thomas Joseph waren es Marz und Rohrbach.

Bei der Diakonatsweihe waren auch Altbischof Paul Iby und der Bischof der brasilianischen Diözese Propria, Mário Rino Sivieri, anwesend. Alle drei legten den Kandidaten die Hände auf. In seiner Predigt bezog sich Diözesanbischof Ägidius J. Zsifkovics auf drei Punkte. Erstens: Habt ein Herz für Gott! „Weil Gott ein Herz für uns Menschen hat, sollen auch wir Menschen ein Herz für Gott, unseren Schöpfer und Erlöser, haben –soll auch unser Herz für Gott schlagen. Damit Ihr das könnt, braucht es eine innige Beziehung zum Herzen Jesu, braucht es das Lesen und Betrachten der Hl. Schrift, Gebet, Gottesdienst und die Feier der Sakramente.“Zweitens: Habt auch ein Herz für die Menschen! „Bei Eurem Weiheversprechen wird Euch besonders ans Herz gelegt, Armen und Kranken beizustehen, Heimatlosen und Notleidenden zu helfen. Das ist nicht nur ein frommes Versprechen –das zu erfüllen seid Ihr und sind wir alle gerade in unseren Tagen herausgefordert –denken wir nur an die vielen Flüchtlinge, die auch bei uns Herberge und Hilfe suchen!“Und drittens: Habt ein Herz für Euer Volk, Eure Sprache und Eure Kultur! „Das Eigene kennen und lieben und das Andere, Fremde schätzen und ehren! Das ist unser burgenländischer Weg, den unser Volk durch Jahrhunderte geht!“, erklärte Bischof Zsifkovics abschließend.

Nächstes Jahr folgt die Priesterweihe der drei Diakone. Stefan Ludwig Jahns wird im Martinsdom von Diözesanbischof Ägidius J. Zsifkovics geweiht, seine beiden indischen Mitbrüder in ihrer Heimat Indien.

Hier geht´s zum Fotoalbum ... 

Kalender - (zur Terminseite …)

Diözese Eisenstadt
7000 Eisenstadt, St. Rochus-Straße 21 | T 0 26 82/7 77 | Impressum

E-Mail
Facebook
Bookmark and Share