Diözese Eisenstadt
Aktuell
Bischof
Über uns
Pfarren
Kirchenbeitrag
Frauen, Männer, Familie
Junge Kirche
Bildung
Für die Seele
Info, Hilfe
Diözese Eisenstadt - Aktuell

Mittwoch, 13. Mai 2015

"Finsternis wäre für dich nicht finster, die Nacht würde leuchten wie der Tag." (Psalm 139, Vers 12)

Pressekonferenz LNK
 v.l.n.r.: Mag. Robert Ganser, Diözesanverantwortlicher für die
Lange Nacht der Kirchen,  Superintendent Mag. Manfred Koch,
Diözesanbischof Ägidius J. Zsifkovics  und
Dr. Dominik Orieschnig
Unter diesem Motto öffnen sich am 29. Mai 2015 bereits zum achten Mal eine ganze Nacht lang Türen und Tore der burgenländischen Kirchen. Angesprochen sind damit alle Menschen – die Glaubenden, die Suchenden, die Neugierigen, alle Kunst- und Kulturinteressierten und alle, die einfach nur zufällig vorbei kommen. Den BesucherInnen der Langen Nacht der Kirchen 2015 wird auch diesmal ein facettenreiches, spannendes, aber wie immer auch besinnliches Programm in den 41 katholischen und evangelischen Gotteshäusern des Landes geboten.

Diözesanbischof Ägidius Zsifkovics und Superintendent Manfred Koch bestreiten auch in diesem Jahr gemeinsam ein Programm in einer burgenländischen Kirche. War es im vergangenen Jahr die römisch-katholische Pfarrkirche Oberwart, so ist es diesmal die evangelische Vater-Unser-Kirche in Neusiedl am See, wo die beiden Kirchenoberhäupter einen "Sternstunden"-Gottesdienst mitgestalten werden.

Diözesanbischof Dr. Ägidius Zsifkovics zum Motto der diesjährigen Langen Nacht der Kirchen:
"Wir Menschen brauchen und suchen im Alltag Orte des Lichts. Die katholische Kirche feiert den lebendigen Gott, der dem Dunkel und der Banalität menschlicher Existenz nicht das letzte Wort überlässt. Unsere Kirchen sind daher Orte, an denen dieses Licht Gottes besonders zum Strahlen gebracht werden kann. Die angebotenen Programme verstehen sich als ein Beitrag, die Helligkeit für viele Menschen erfahrbar zu machen."

Superintendent Mag. Manfred Koch:
"Wir alle brauchen Licht zum Leben. Das Sonnenlicht, das den Tag hell macht, elektrisches Licht für die Nacht ... Das Licht, von dem der Psalm 139 erzählt, geht jedoch weit über künstliche Beleuchtung hinaus. Hier geht es um das Licht des Lebens, das uns von Gott geschenkt wird ... Die Sorgen, Ängste und Hoffnungslosigkeit, die wir alle so gut kennen, sind wie eine Dunkelheit in uns. Dem, der sich Gott anvertraut ist die Finsternis nicht finster, sondern die Nacht leuchtet wie der helle Tag."

Mehr unter www.martinus.at/langenachtderkirchen …

Kalender - (zur Terminseite …)

Archiv

Diözese Eisenstadt
7000 Eisenstadt, St. Rochus-Straße 21 | T 0 26 82/7 77 | Impressum

E-Mail
Facebook
Bookmark and Share