Diözese Eisenstadt
Aktuell
Bischof
Über uns
Pfarren
Kirchenbeitrag
Frauen, Männer, Familie
Junge Kirche
Bildung
Für die Seele
Info, Hilfe
Diözese Eisenstadt - Aktuell

Dienstag, 15. Juli 2014

Charmanter Besuch aus Amerika

Charmanter Besuch aus Amerika
© Gerald Gossmann
Nach der Reise des Eisenstädter Diözesanbischofs Ägidius Zsifkovics zu den burgenländischen Landsleuten in den USA und Kanada vergangenen Oktober, stattete nun eine Delegation aus New York dem Bischofshof in Eisenstadt einen Gegenbesuch ab. Mit von der Partie: die neue Miss Burgenland New York.

Sie heißt Lauren Drauch und strahlte mit der pannonischen Sonne um die Wette, als sie im Eisenstädter Dom auf Diözesanbischof Zsifkovics traf. Beide hatten nach Laurens Kür in New York im Vorjahr gekonnt das Tanzbein geschwungen. Auch in Eisenstadt machte die amtierende Miss Burgenland New York ihrem Titel alle Ehre. Charmant plauderte sie mit dem Bischof und mit Generalvikar Martin Korpitsch, bevor es am Nachmittag weiter nach Zahling ging, um dort als Miss Burgenland die traditionelle Weintaufe vorzunehmen.

Zsifkovics: "Willkommen zu Hause!"
Der Bischof begrüßte im Dom die Mitglieder der Delegation aufs Allerherzlichste und erinnerte dabei an die wunderbare Begegnung mit den Auslandsburgenländern in New York, Coplay und Toronto im vergangenen Oktober. Angeführt wurde die etwa 20-köpfige Gruppe auf ihrem Heimatbesuch von Peter Drauch, Vater der diesjährigen Miss Burgenland und Präsident des "Erster Krankenunterstützungsverein New York", wie der Burgenländer-Club New York seinem historischen Gründungsgedanken gemäß eigentlich heißt. Drauch ist die Seele des Clubs, mit ihm in die Heimat gekommen sind seine Frau und seine beiden Töchter.

Hochkarätiges Empfangskomitee
Auf Heimatseite wurden die Landsleute aus New York begleitet von Hofrat Professor Dr. Walter Dujmovits, dem Präsidenten der weltweiten Burgenländischen Gemeinschaft, sowie von Dechant Mag. Johannes Vertesich und Mag. Erwin Weinhofer. Sie alle waren im Vorjahr Teil der Delegation, die mit Bischof Zsifkovics in die USA reiste.

Präsident des Burgenländer-Clubs Drauch: "Einzigartige Gastfreundschaft der Diözese Eisenstadt"
Beim gemeinsamen Essen im Bischofshof dankte Club-Präsident Drauch dem Eisenstädter Bischof und der ganzen Diözese für das enge Band der Freundschaft, das zwischen New York und dem Burgenland bestünde. Der Besuch des Eisenstädter Bischofs in den USA habe vielen Menschen Freude, Kraft und Mut geschenkt. Dies sei ebenso einzigartig wie die nun erwiesene Gastfreundschaft der Diözese. Drauch überreichte Bischof Zsifkovics eine Flasche Uhudler mit dem Etikett der amtierenden Miss Burgenland und sprach wiederholt eine Einladung zu einem neuerlichen Besuch in Amerika aus: "Herr Bischof, Du bist uns jederzeit willkommen!"

Kalender - (zur Terminseite …)

Archiv

Diözese Eisenstadt
7000 Eisenstadt, St. Rochus-Straße 21 | T 0 26 82/7 77 | Impressum

E-Mail
Facebook
Bookmark and Share