Diözese Eisenstadt
Aktuell
Bischof
Über uns
Pfarren
Kirchenbeitrag
Frauen, Männer, Familie
Junge Kirche
Bildung
Für die Seele
Info, Hilfe
Diözese Eisenstadt - Aktuell

Dienstag, 3. September 2013

Nachlese zur 61. Arbeiterwallfahrt

Arbeiterwallfahrt 2013
(c) Diözese Eisenstadt/Gossmann
Altötting war das Ziel der 61. Arbeiterwallfahrt. In seiner Predigt bei Gottesdienst am Sonntag rief Diözesanbischof Ägidius J. Zsifkovics zu Bescheidenheit und Demut als zeitgemäße Haltung eines gläubigen Christen auf. Gerade angesichts der jüngsten Wirtschafts- und Finanzkrise, die nicht zuletzt "auf den Größenwahn einiger Gurus und den Wahnsinn nach immer mehr Profit" zurückzuführen sei, brauche es eine Wiederentdeckung von Bescheidenheit und Demut: "Geld, Macht und Profit allein macht den Menschen rücksichtslos, brutal und blind für den Nächsten", warnte der Bischof.

Die Wallfahrt stand unter dem Motto "Zeugnis für den Glauben geben!" Zeuge für den Glauben sein bedeute heute, Stellvertreter Christi auf Erden zu sein. "Christen, Getaufte und Gefirmte gehören nicht bloß zum 'Verein der Freunde Jesu', sondern wir sind Stellvertreter Jesu Christi hier auf Erden", so der Bischof. Christus habe keine anderen Arme und Hände als jene der heutigen Gläubigen, die in seinem Sinne handeln und das Reich Gottes verkünden sollen.

"Sind wir Christen uns dessen überhaupt bewusst und bemühen wir uns im Alltag noch darum, oder sind wir nicht weithin gleichgültig, müde und lau geworden?" Gegen eine auch unter Christen um sich greifende "Müdigkeit" in der Glaubensverkündigung mahnte der Bischof: "Wir sind die einzige Bibel, die die Öffentlichkeit noch liest. Wir sind Gottes letzte Botschaft, in Taten und Worte geschrieben."

Die Predigt des Bischofs im Wortlaut ...

Das Fotoalbum zur Arbeiterwallfahrt ...

Kalender - (zur Terminseite …)

Archiv

Diözese Eisenstadt
7000 Eisenstadt, St. Rochus-Straße 21 | T 0 26 82/7 77 | Impressum

E-Mail
Facebook
Bookmark and Share