Diözese Eisenstadt
Aktuell
Bischof
Über uns
Pfarren
Kirchenbeitrag
Frauen, Männer, Familie
Junge Kirche
Bildung
Für die Seele
Info, Hilfe
Diözese Eisenstadt - Aktuell

Mittwoch, 10. Juli 2013

Christophorus-Aktion 2013: Mobilität für die Frohbotschaft


Am Christophorus-Sonntag bittet die österreichische MIVA um den traditionellen Zehntel-Cent pro unfallfreiem Kilometer. In den Pfarren der Diözese Eisenstadt wurden im Vorjahr rund 99.500,- Euro gespendet.
Christophorus-Sonntag, 21. Juli 2013

Pro unfallfreiem Kilometer einen Zehntel-Cent für ein MIVA-Auto: die MIVA Österreich bitte wieder vor allem Autofahrerinnen und Autofahrer um ein Zeichen der Solidarität mit den Ländern des Südens. Aus dem Spendenerlös werden Fahrzeuge für Pastoral und Entwicklung in Afrika, Lateinamerika und Asien finanziert.

Beispielland 2013: Indien
Die MIVA finanziert jährlich Projekte in 67 Ländern der Erde. Beispielsweise in Indien, wo sich nur etwas zwei Prozent der Bevölkerung zum Christentum bekennen. Aber die kleine Minderheit leistet Großes, wenn es darum geht, Menschen in sozialer Not beizustehen und ihre Zukunftschancen zu verbessern. Die Kirche müsse „Salz der Erde“ sein, sagt William D’Souza, Erzbischof der Erzdiözese Patna, einer der vielen Projektpartner der MIVA. Kirchliche Schulen und Krankenstationen sowie die zahlreichen Sozialprojekte stehen nicht nur Katholiken, sondern Angehörigen aller Religionen offen. Da ein Großteil der Menschen aus ärmsten Verhältnissen stammt, ist Patna auf Unterstützung angewiesen. Auch in der Mobilität, da die Dörfer weit verstreut sind.

Mobilität teilen
MIVA-Autos sind Mehrzweckfahrzeuge. Sie werden für die Seelsorge, für medizinische Versorgung und für Entwicklungszusammenarbeit eingesetzt. Mobilität zu teilen heißt, etwas von der hierzulande selbstverständlichen Bewegungsfreiheit Menschen zukommen zu lassen, denen sie sonst verwehrt bliebe. Dass Priester ins Dorf, Kranke ins Spital oder Schüler zur Schule kommen, ist in vielen Teilen der Welt keineswegs selbstverständlich.
Seit der Gründung im Jahr 1949 finanzierte die MIVA Austria mehr als 26.600 Einsatzfahrzeuge im Wert von 127,8 Millionen Euro.

Christophorus – Patron der Reisenden
Die Christophorus-Aktion ist nach dem Patron der Reisenden benannt. Sie ist auch eine Einladung, der Dankbarkeit für sicheres Nach-hause-Kommen Ausdruck zu verleihen. Um dem Gedanken des Teilens gerecht zu werden, ist es sinnvoll, auf nicht unbedingt notwendige Fahrten zu verzichten und die ersparten Kilometer als „Zehntel-Cents“ zur Verfügung zu stellen.

Miva-Spendenkonto: PSK 1.140.000
Weitere Informationen: www.miva.at

Termine Fahrzeugsegnungen
14.07.2013, 10.00 Uhr, Pfarre Königsdorf, am Kirchenplatz
21.07.2013, 10.30 Uhr, Pfarre Jennersdorf, Fahrradsegnung
21.07.2013, 15.00 Uhr, Pfarre Gaas – Maria Weinberg, bei der Wallfahrtskirche
21.07.2013, 10.50 Uhr, Pfarre Rattersdorf
21.07.2013, 10.45 Uhr, Pfarre St. Margarethen, am Kirchplatz
28.07.2013, 09.00 Uhr, Pfarre Großmürbisch

Kalender - (zur Terminseite …)

Diözese Eisenstadt
7000 Eisenstadt, St. Rochus-Straße 21 | T 0 26 82/7 77 | Impressum

E-Mail
Facebook
Bookmark and Share