Diözese Eisenstadt
Aktuell
Bischof
Über uns
Pfarren
Kirchenbeitrag
Frauen, Männer, Familie
Junge Kirche
Bildung
Für die Seele
Info, Hilfe
Diözese Eisenstadt - Aktuell

Dienstag, 28. Februar 2012

„…wo der Pfeffer wächst“ – eine Reise mit Diözesanbsichof Zsifkovics auf den Spuren einer 30-jährigen Diözesanpartnerschaft in Indien

Indienreise 2012 - 073
Am 10. Feber machte sich eine kleine Reisegruppe mit Diözesanbischof Ägidius Zsifkovics auf den Weg in die Partnerdiözesen Kanjirapally und Changanacherry im Bundesstaat Kerala in Südindien. Der große Temperaturunterschied von ca. 50 Grad (-15 Grad in Österreich und +35 Grad in Indien) sollte für die Teilnehmer nur ein Vorgeschmack auf viele Gegensätze sein, denen sie auf dieser Reise begegnen würden.

Dieser Besuch war bewusst nicht als touristische Reise geplant, sondern sollte dem Diözesanbischof auf den Spuren der 30-jährigen Diözesanpartnerschaft eine erste Begegnung mit den Partnerdiözesen ermöglichen.

Mehr als 50 Gemeinden feiern den ökum. Weltgebetstag der Frauen

Mehr als 50 Gemeinden im Burgenland feiern am 2. März 2012 den ökumenischen Weltgebetstag der Frauen. Zum Thema: „Lasst Gerechtigkeit walten“ laden Frauen aus Malaysia ein.

Donnerstag, 23. Februar 2012

Fastenhirtenbrief 2012 von Bischof Ägidius J. Zsifkovics

Bischof Ägidius J. Zsifkovics stellt in seinem Fastenhirtenbrief drei grundlegende Fragen, die den Gläubigen in der Fastenzeit helfen sollen, sich auf das Wesentliche zu besinnen.

Dekanatskontakttage im Dekanat Rechnitz

Begegnung, Gespräch, gemeinsam feiern und beten – Kontakttage mit Bischof Ägidius J. Zsifkovics im Dekanat Rechnitz als Vorbereitung auf die bischöfliche Visitation im Jahr 2013.
1. bis 11. März 2012

Montag, 20. Februar 2012

Teilen macht stark – Aktion Familienfasttag der Katholischen Frauenbewegung

Benefizsuppenessen mit Diözesanbischof Ägidius J. Zsifkovics, Landeshauptmann Hans Niessl und Landesrätin Michaela Resetar
Freitag, 24. Feber 2012, 12.00 Uhr, Eisenstadt, Dompfarrzentrum

2012 führt die Katholische Frauenbewegung (kfb) Österreichs zum 55. Mal die Aktion Familienfasttag durch. Unter dem Motto „Teilen macht stark“ wird dabei zum Teilen mit benachteiligten Frauen aufgerufen.

beten – fasten – teilen. Die kfb der Diözese Eisenstadt lädt am kommenden Freitag zum Aktionstag nach Eisenstadt. Um 10.30 Uhr feiert Diözesanbischof Ägidius J. Zsifkovics die Heilige Messe im Dom. Das bereits traditionelle Benefizsuppenessen beginnt um 12.00 Uhr im Dompfarrzentrum. Serviert werden indische Suppenspezialitäten. Die Rezepte dazu stammen von indischen Priestern und Ordensschwestern, die in der Diözese Eisenstadt leben und wirken.
Dabei wird auch der Folder „beten – fasten – teilen“ präsentiert, der in deutscher und kroatischer Sprache aufgelegt wurde. Basierend auf den „10 Geboten der Gelassenheit“ von Papst Johannes XXIII. soll er Anregungen für eine erfüllte Fastenzeit geben. Die wöchentlichen Impulse werden auf www.martinus.at auch hörbar sein. Ein entwicklungspolitischer Kreuzweg um 14.30 Uhr auf dem Kalvarienberg Eisenstadt-Oberberg schließt den Tag ab.

Weitere Informationen: kfb, Tel. 02682-777-442, kfb@martinus.at

kfb Fastensuppenessen - Einladung …
Fastenfolder ...
Fastenfolder kroatisch ...

Montag, 13. Februar 2012

Autofasten: Heilsam in Bewegung kommen

Seit mehreren Jahren laden die katholische und evangelische Kirche in der Fastenzeit zu einer besonderen Form des Verzichts ein: zum Fasten mit dem Automobil.

Die Umweltbeauftragten der katholischen und evangelischen Kirchen freuen sich auch diesmal wieder über mehrere tausend Österreicherinnen und Österreicher, die zwischen 22. Februar und 7. April das eigene Mobilitätsverhalten überprüfen und Alternativen zum Auto ausprobieren. Wer „autofastet“, kann z.B. mehr zu Fuß gehen, mit dem Fahrrad fahren, öffentliche Verkehrsmittel nutzen oder Fahrgemeinschaften gründen – und somit der Umwelt, den Mitmenschen und sich selbst einen Dienst erweisen, so die Veranstalter.

Personalnachrichten

Kan. P. Stefan Vukits OMV, Bischofsvikar und Leiter der Kroatischen Sektion, wurde zum Leiter des Referates für die Pastoral an Angehörigen ethnischer Gruppen ernannt. Er folgt in dieser Funktion auf Zeljko Odobasic, Dechant und Pfarrer in Zagersdorf (1. März 2012).

P. Maximiian Cordin OCist, wurde zum Pfarrmoderator der Pfarre Klostermarienberg ernannt. Gleichzeitig wurde er durch den Abt des Stiftes Lilienfeld zum Superior in Klostermarienberg bestellt (1. März 2012).

EKR Mag Dr. Anton Kolic, Pfarrer in Rattersdorf und Mannersdorf, wurde als Pfarrprovisor der Pfarre Klostermarienberg enthoben (29. Feber 2012).

Katholischer Akademikerverband lädt nach Oberwart

Diözesanbischof Ägidius J. Zsifkovics und der Katholische Akademikerverband der Diözese Eisenstadt laden am Vorabend des 1. Fastensonntages, am Samstag, 25.02.2012, zur gemeinsamen Eucharistiefeier und anschließendem Festvortrag nach Oberwart ein.

17.30 Uhr: Eucharistiefeier mit Diözesanbischof Zsifkovics in der Osterkirche
19.00 Uhr: Festvortrag Em. Univ. Prof. DDr. Valentin Zsifkovits: „Glück durch Ethik und Religion?“ im Kontaktzentrum

Eingeladen sind alle am Thema Interessierten.

Freitag, 10. Februar 2012

Bischof Zsifkovics reist nach Indien

Erste Reise des Eisenstädter Diözesanbischofs in die Partnerdiözese Kanjirapally und in die Erzdiözese Changanacherry


Bischofsweihe Ägidius Zsifkovics
Mathew Arackal,
Bischof der indischen Partnerdiözese Kanjirapally,
bei der Bischofsweihe in  Eisenstadt
(c) Diözese Eisenstadt
Diözesanbischof Ägidius J. Zsifkovics ist heute zu seiner ersten Reise in die indische Partnerdiözese Kanjirapally und in die Erzdiözese Changanacherry aufgebrochen. Zehn Tage lang wird er im Süden Indiens auf den Spuren des hl. Apostels Thomas unterwegs sein und die Kirche der Thomas-Christen kennenlernen. Dabei wird der Bischof zahlreiche soziale Projekte besuchen, die in den vergangenen Jahren aus Mitteln der Fastenaktion sowie sonstiger diözesaner oder pfarrlicher Initiativen unterstützt bzw. über-
haupt ermöglicht wurden.

Die enge Verbundenheit der Partnerdiözesen zeigte sich auch durch die Anwesenheit von Bischof Mathew Arackal bei der Bischofsweihe am 25. September 2010 in Eisenstadt. Bereits damals hat Arackal seinen neuen Amtskollegen
zu einem Besuch eingeladen.

Begleitet wird Zsifkovics von einer kleinen Reisegruppe, der auch der Pfarrer von Stegersbach, Karl Hirtenfelder, angehört.

Personalnachrichten

  • MMag. Markus St. Bugnyar, Rektor des Österreichischen Hospizes zur Heiligen Familie in Jerusalem, wurde als Vertreter der Diözese Eisenstadt in den Ökumenischen Rat der Kirchen in Österreich sowie in den Ökumenischen Arbeitskreis nominiert.
  • Kan. MMag. Michael Wüger, Direktor des Pastoralamtes und Pfarrer in Wiesen, wurde als Vertreter der Diözese Eisenstadt in die Ökumene-Kommission der Österreichischen Bischofskonferenz sowie in den Ökumenischen Arbeitskreis nominiert.
  • Mag. Karl Heinz Mück, Pfarrer in Kobersdorf und Weppersdorf, wurde als Vertreter der Diözese Eisenstadt in die Gemischt-katholisch-evangelische Kommission Österreichs nominiert.
  • Günther Kroiss, Geistlicher Assistent der Caritas und Pfarrmoderator in Mattersburg und Walbersdorf, sowie Fanziska Weidinger, Leiterin der Telefonseelsorge, wurden als Vertreter der Diözese Eisenstadt in den Ökumenischen Arbeitskreis nominiert.

Dienstag, 7. Februar 2012

Die Kranken im Mittelpunkt

Festgottesdienst mit Diözesanbischof Zsifkovics im St. Martinsdom in Eisenstadt

Krankenfest im Martinsdom
Lichterprozession im Dom
(c) Diözese Eisenstadt/Gossmann
Im Rahmen eines Gottesdienstes im Vorfeld des „Welttags der Kranken“ am 11. Februar lud Diözesanbischof Ägidus J. Zsifkovics zu einem Festgottesdienst in den Martinsdom ein.
Eigens für die Feier wurden aus Lourdes die dort verwendeten Prozessionskerzen importiert.
Zur Tauferneuerung wurde das heilkräftige Wasser aus der Lourdes-Quelle von Massabielle verwendet.

In seiner Predigt erinnerte der Bischof an den französischen Wallfahrtsort wo „unzählige Menschen Heilung und Trost, Zuspruch und Stärkung erfahren“. Freilich sei nicht jeder Pilger als „Wundergeheilter“ nach Hause zurückgekehrt, doch „jeder wurde seiner Heilung ein stückweit
näher gebracht“.

Freitag, 3. Februar 2012

Pilger- und Bildungsreisen der Diözese Eisenstadt 2012

Ein umfangreiches Programm an Pilger- und Bildungsreisen bietet die Diözese Eisenstadt im heurigen Jahr.

Höhepunkte dabei sind eine Dankwallfahrt nach Mariazell sowie die diözesane Pilgerreise nach Polen.

Alle Wallfahrten und Pilgerreisen im Überblick:
  • Kroatenwallfahrt nach Dürnbach – 24. März 2012
  • kfb-Dankwallfahrt nach Mariazell – 1. Mai 2012
  • Kroatenwallfahrt nach Györ (Ungarn) – 6. Mai 2012 
  • Schöpfungswallfahrt nach Maria Bründl – 9. Juni 2012 
  • Kroaten-Kinderwallfahrt nach Neudorf b.P. – 13. Juni 2012 
  • Diözesan-Dankwallfahrt nach Mariazell – 7. Juli 2012 
  • Studienreise Katholisches Bildungswerk nach Südschweden – 11. bis 17. Juli 2012 
  • Studienreise Katholisches Bildungswerk nach Norddeutschland – 21. bis 27. Juli 2012 
  • Wallfahrt der Roma nach Mariazell – 12. August 2012 
  • Diözesane Pilgerreise nach Polen – 16. bis 20. August 2012 
  • Kroatenwallfahrt nach Mariazell – 24. bis 26. August 2012 
  • Jugendwallfahrt – 30. August bis 1. September 2012 
  • Arbeiterwallfahrt nach Gurk – 1. und 2. September 2012 
  • Seniorenwoche in Mariazell – 5. bis 10. September 2012 
  • Kroatenwallfahrt nach Loretto – 15. und 16. September 2012 
  • Leserreise „martinus“ und „Glasnik“ – 29. und 30. September 2012 
  • Kroatenwallfahrt nach Eisenstadt/Oberberg – 7. Oktober 2012
Weitere Informationen: Pilgerkomitee der Diözese Eisenstadt, Tel. 02682/777-295

Fastentage mit der Dompfarre Eisenstadt

Die Dompfarre Eisenstadt lädt in der Fastenzeit zum Tee- und Saftfasten. Angeboten werden zwei Arten des Fastens:

  • Fasten an drei aufeinander folgenden Tagen ab Aschermittwoch (mit jeweiligen Impulstreffen um 19.00 Uhr bzw. 18.45 Uhr im Dompfarrzentrum)
  • Fasten an jedem Freitag in der Fastenzeit (mit Impulstreffen jeweils um 18.45 Uhr im Dompfarrzentrum)

Infoabend: Donnerstag, 09. Feber 2012, 18.30 Uhr, Dompfarrzentrum
Information: Anita Kneschitz, Tel. 0676/880708047

Neu auf unserer Homepage

Dossier zur Pfarrgemeinderatswahl 2012:
www.martinus.at/pgr2012

Fotoalbum zum Frühschoppen mit Diözesanbischof Ägidius J. Zsifkovics in Neckenmarkt:
www.flickr.com/photos/dioezeseeisenstadt/sets/72157629112587415/

Mittwoch, 1. Februar 2012

Markus Zechner neuer Leiter des Bauamtes der Diözese Eisenstadt

DI Markus Zechner
Mit heutigem Tag wurde DI Markus Zechner zum Leitenden Baukurator und Diözesankonservator der Diözese Eisenstadt ernannt.

Es sei für ihn persönlich eine große Herausforderung, "die Bauaufgaben der Diözese Eisenstadt unter schwieriger werdenden Bedingungen nachhaltig in die Zukunft zu führen", so Markus Zechner in einer ersten Reaktion auf seine Ernennung. Die Diözese verfüge über eine Vielzahl an "interessanten und herausfordernden Liegenschaften", sodass sich in den nächsten Jahren "nicht nur Baustellen, sondern viele spannende Themen auftun werden." Zechner ist zuversichtlich, dass es gemeinsam mit der Diözesanleitung und seinem Team gelingen wird, das Thema der Gebäudeinstandhaltung und -entwicklung so zu gestalten, dass daraus ein zukunftsfähiges Modell entsteht.

Markus Zechner folgt in seiner Funktion auf Dieter Prieler, der mit 31. Dezember 2011 in den dauernden Ruhestand eingetreten ist.

Lebenslauf (PDF) …


Kalender - (zur Terminseite …)

Archiv

Diözese Eisenstadt
7000 Eisenstadt, St. Rochus-Straße 21 | T 0 26 82/7 77 | Impressum

E-Mail
Facebook
Bookmark and Share