Diözese Eisenstadt
Aktuell
Bischof
Über uns
Pfarren
Kirchenbeitrag
Frauen, Männer, Familie
Junge Kirche
Bildung
Für die Seele
Info, Hilfe
Diözese Eisenstadt - Aktuell

Dienstag, 2. Oktober 2012

Neues Cenacolo-Haus eingeweiht

Gemeinschaft Cenacolo
Die Gemeinschaft Cenacolo in Kleinfrauenhaid
(c) Gemeinschaft Cenacolo
Bischof Zsifkovics würdigt Glaubenszeugnis der Gemeinschaft

Vor fast genau vier Jahren, am 5. September 2008, erfolgte der erste Spatenstich für das neue Cenacolo-Haus in Kleinfrauenhaid. Mittlerweile sind das Haus und die neue Kapelle fertiggestellt. Im Beisein von Cenacolo-Gründerin
Sr. Elvira Petrozzi nahm Bischof Ägidius J. Zsifkovics die Einweihung vor.

In seiner Predigt würdigte der Diözesanbischof das Glaubenszeugnis der Gemeinschaft Cenacolo. Gerade in unserer modernen Gesellschaft, „in der Christsein oft nicht mehr als ein Mitschwimmen, ein Aufputz für besondere Feste, ein romantisches Brauchtum“ sei, verlange es Mut, christliche Überzeugungen zu leben. Die selbstverständliche Glaubenspraxis und Weitergabe des Glaubens an die jüngere Generation zerfalle zusehends. Daher sei es notwendig, so Zsifkovics weiter, neu zu lernen, „unseren Glauben fröhlich, konsequent und glaubwürdig zu leben, auch gegen manchen Widerstand.“ Die Lebensbeispiele der Mitglieder der Gemeinschaft Cenacolo seien Zeugnis dafür, dass es auf dem Weg zu Gott Mut, Umkehr und Durchhaltevermögen brauche. „Doch wir können diesen Weg zuversichtlich gehen, weil wir wissen, dass er uns ans Ziel führt.“

In Kleinfrauenhaid wurde vor 15 Jahren, im September 1997, das erste Haus der Gemeinschaft Cenacolo im deutschsprachigen Raum eröffnet. Es trägt den Namen „Mutter der guten Hoffnung“. Nach eigenen Angaben hat die Gemeinschaft weltweit 60 Niederlassungen.

Kalender - (zur Terminseite …)

Archiv

Diözese Eisenstadt
7000 Eisenstadt, St. Rochus-Straße 21 | T 0 26 82/7 77 | Impressum

E-Mail
Facebook
Bookmark and Share