Diözese Eisenstadt
Aktuell
Bischof
Über uns
Pfarren
Kirchenbeitrag
Frauen, Männer, Familie
Junge Kirche
Bildung
Für die Seele
Info, Hilfe
Diözese Eisenstadt - Aktuell

Dienstag, 28. August 2012

89. gemeinsame Wallfahrt der Burgenländischen Kroaten nach Mariazell, 24. bis 26. August 2012

Kroatenwallfahrt Mariazell 2012
Wallfahrer aus Stinatz mit der Wandermadonna
(c) Kroatische Sektion der Diözese Eisenstadt
Vom 24. bis 26. August pilgerten auch dieses Jahr wieder die Kroaten aus dem Burgenland, aus Wien, Ungarn und der Slowakei, zur gemeinsamen Wallfahrt nach Mariazell. Schon Tage zuvor hatten sich zahlreiche Gruppen vom Landesnorden bis in den Landessüden zu Fuß auf den Weg in die Steiermark gemacht.

Die Wallfahrt wurde Freitag Abend unter Beteiligung der bereits anwesenden Pilger mit einer heiligen Messe feierlich eröffnet.

Im Laufe des Samstags trafen weitere Gruppen aus allen Teilen des Landes ein, und ein erster Höhepunkt war der Festgottesdienst am Vormittag, an dem bereits an die 1000 burgenländische Kroaten teilnahmen. Der emotionale Höhepunkt war am Nachmittag der Einzug der Wallfahrer aus Stinatz, von denen ca. 70 zu Fuß gekommen waren. Die Pfarre Stinatz hatte das vergangene Jahr die Mariazeller Wandermadonna – eine Kopie der Mariazeller Gnadenstatue, die seit beinahe 40 Jahren von einer kroatischen Pfarre an die andere weitergereicht wird – beherbergt. Nun war sie von den Wallfahrern zu Fuß nach Mariazell zurückgebracht worden, um sich hier von ihr zu verabschieden und sie an die Pfarre Kópháza (Koljnof) in Ungarn zu übergeben.

Bis zum Gottesdienst am Abend kamen noch viele weitere Wallfahrer aus allen fünf Diözesen, in denen die burgenländischen Kroaten heute leben, mit dem Auto oder mit Bussen, so dass etwa 2.500 kroatische Pilger an der Messe und der anschließenden Lichterprozession, die durch Mariazell führte, teilnahmen.

Die Festmesse am Sonntag wurde von Diözesanbischof Dr. Ägidius Zsifkovics geleitet. In seiner Predigt führte er drei Wünsche Mariens am Ende ihres Lebens und an die Pilger heute aus: in der Nähe Jesu zu bleiben und zu leben, in Einheit mit der Kirche zu sein und das Böse zurückzuweisen und Gutes zu tun.

Ihren Abschluss fand die Wallfahrt, zu der sich auch dieses Jahr wieder insgesamt 4000 - 5000 Kroaten eingefunden hatten, mit einer Andacht am Nachmittag, bei der die Mariazeller Wandermadonna von der Pfarre Kópháza (Koljnof) in Empfang genommen wurde.

Diese Wallfahrt verbindet in vieler Hinsicht: die burgenländischen Kroaten untereinander, die dies- und jenseits der Grenze leben, Kroaten und Nichtkroaten, die sich Jahr für Jahr bewusst dieser Wallfahrt anschließen und die Menschen mit Gott. Und so stand die Wallfahrt dieses Jahr auch unter dem Motto: Durch Maria (gemeinsam) zu Jesus.

Zu den Fotos ... 

Kalender - (zur Terminseite …)

Archiv

Diözese Eisenstadt
7000 Eisenstadt, St. Rochus-Straße 21 | T 0 26 82/7 77 | Impressum

E-Mail
Facebook
Bookmark and Share