Diözese Eisenstadt
Aktuell
Bischof
Über uns
Pfarren
Kirchenbeitrag
Frauen, Männer, Familie
Junge Kirche
Bildung
Für die Seele
Info, Hilfe
Diözese Eisenstadt - Aktuell

Montag, 19. Dezember 2011

Diözese Eisenstadt trauert um EKR Hans Haider

Der Priester verstarb am 7. Dezember 2011 im 97. Lebensjahr und im 73. Jahr seines Priestertums.

Ehrenkonsistorialrat (EKR) Hans Haider wurde am 25. September 1915 in Illmitz geboren. Nach der Matura in Wien und theologischen Studien in Paris wurde er am 2. Juli 1939 als Mitglied des Lazaristenordens in Dax, Frankreich, zum Priester geweiht. Er war Kaplan in Konstantinopel, bevor er zum Kriegsdienst einberufen wurde und in Gefangenschaft geriet. Nach seiner Heimkehr war er Kaplan in Wien und Graz. Im Jänner 1949 trat er in die Apostolische Administratur Burgenland ein. Nach einer Kaplanszeit in Deutschkreutz, Neusiedl a.S. und Horitschon wurde er 1951 Pfarrer in Lutzmannsburg. 1954 übernahm Haider die Pfarre Wallern i.B., 1962 wurde er Pfarrer in Neusiedl a.S., wo er bis zu seinem Eintritt in den dauernden Ruhestand im Jahr 1978 wirkte.

Personalnachrichten

  • Pater Dipl. Ing. Lic. Dr. Inocent-Mariá Szaniszló OP wurde im Hinblick auf sein Ausscheiden aus der Diözese als Pfarrmoderator der Pfarre Neckenmarkt enthoben (31. Dezember 2011).
  • Pater Stanislas Rutka CSsR, bisher Kaplan, wurde zum Pfarrvikar der Stadtpfarre Oberpullendorf und der Pfarren Mitterpullendorf und Stoob ernannt (1. Jänner 2012).
  • Helga Schuller wurde zur Notarin des Bischöflichen Diözesangerichts ernannt (1. Jänner 2012).
  • Mag. Gerhard Grosinger, Ordinaritskanzler, wurde als Kanzleileiter und Notar des Bischöflichen Diözesangerichts enthoben (31. Dezember 2011).

Montag, 12. Dezember 2011

„Seid und bleibt Männer, die provozieren“

Priesterweihe 11. Dezember 2011Thorsten M. Carich und Matthias A. Platzer wurden am 3. Adventsonntag, dem 11. Dezember 2011, im Eisenstädter St. Martinsdom von Diözesanbischof Ägidius J. Zsifkovics zu Priestern geweiht. In seiner Festpredigt stellte Bischof Zsifkovics Johannes den Täufer beispielgebend in den Mittelpunkt.

Satellitengesteuerte Navigationssysteme sind es, die den modernen Menschen an seine gewünschten geografischen Ziele bringen. Schnell und ohne viele Umwege, mittels GPS, das allerdings für die Lebensreise wenig hilfreich sei. Dafür stehe uns ein „biblisches Navigationssystem“ zur Verfügung, in der Gestalt von Johannes dem Täufer, so der Bischof.

Personalnachrichten

  • Mag. Thorsten Carich, Neupriester, wurde zum Kaplan der Pfarren Großpetersdorf, Neumarkt i.T. und Jabing ernannt (11. Dezember 2011).
  • MMag. Dr. Matthias Platzer, Neupriester, wurde zum Kaplan der Stadtpfarre Pinkafeld und der Pfarre Grafenschachen ernannt (11. Dezember 2011).
  • Prof. Mag. Franz Stangl, Oberwart, wurde zum Vorsitzenden des Katholischen Akademikerverbandes der Diözese Eisenstadt ernannt. Er folgt in dieser Funktion Prof. MMag. Dr. Robert Gstettner (1. Jänner 2012).
  • Kan. Mag. Dr. Erich Seifner, Direktor des Schulamtes und Stadtpfarrer in Oberwart, wurde zum Geistlichen Assistenten des Katholischen Akademikerverbandes der Diözese Eisenstadt ernannt (1. Jänner 2012).

Freitag, 9. Dezember 2011

Marienfeiertag im Zeichen der Ministranten

Marienfeiertag im Zeichen der MinistrantenErstmals lud die Diözese Eisenstadt am 8. Dezember, dem Hochfest Mariä Empfängnis, zur Immaculata-Feier mit Lichterprozession nach Eisenstadt.

Im Mittelpunkt standen dabei die Ministranten. Bereits ab dem frühen Nachmittag waren sie zu einem Spielefest im Theresianum geladen. "Es war ein besonderer Wunsch unseres Bischofs, dass die Ministranten an diesem Tag im Mittelpunkt stehen", so Veronika Fleischhacker, Diözesanleiterin der Katholischen Jugend/Jungschar, die den Nachmittag gemeinsam mit Kolleg/innen der Katholischen Aktion organisiert hatte.

Kalender - (zur Terminseite …)

Diözese Eisenstadt
7000 Eisenstadt, St. Rochus-Straße 21 | T 0 26 82/7 77 | Impressum

E-Mail
Facebook
Bookmark and Share